Die Bibel ist für mich ein ganz wertvolles und besonderes Buch, weil ich selbst erlebe, wie Gott durch sein Wort zu mir spricht.
Sie ist lebendig und wahr, das erlebe ich Tag für Tag.
Ich erinnere mich, wie glücklich ich war, als ich endlich meine erste eigene Bibel bekommen habe. Obwohl wir zu Hause viele Bibeln hatten, werde ich nie vergessen, welche große Bedeutung es für mich hatte, meine eigene Bibel zu haben.
Heute — zwei Jahrzehnte und viele Höhen und Tiefen später, ist sie mir noch viel kostbarer und wertvoller geworden.
Die Bibel ist für mich so wichtig, weil sie von Gott eingegeben ist und er mir darin zeigt:

  • wer er ist

    ...den allein wahren Gott...

    Johannes 17,3

  • wie er ist

    ...vollkommen ist sein Tun; denn alle seine Wege sind recht. Ein Gott der Treue und ohne Trug, gerecht und gerade ist er!

    5. Mose 32,4

  • und wie ich bin

    ...denn alle haben gesündigt und erlangen nicht die Herrlichkeit Gottes.

    Römer 3,23


Durch die Bibel habe ich erkannt, dass ich ohne Jesus verloren bin und Gottes Vergebung brauche. Jesus spricht:

ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich.

Johannes 14,6

Diese Vergebung habe ich erfahren. Die Bibel sagt in 1.Johannes 1,9:

Wenn wir unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von jeder Ungerechtigkeit.

Die Bibel ist mein Wegweiser im Alltag.

Eine Leuchte für meinen Fuß ist dein Wort, ein Licht für meinen Pfad.

Psalm 119,105

Sozusagen meine Taschenlampe. Ist sie aus (lese ich nicht darin), sehe ich den Weg nicht, den ich gehe. Im Dunkeln verläuft man sich, stolpert, fällt. Da ist Angst und Bedrohung. Habe ich die Taschenlampe (die Bibel) an und folge dem Licht, bin ich sicher. Aber ich muss sie anmachen (lesen)! Eine Taschenlampe zu haben reicht nicht!
Deshalb ist mein Wunsch:

Deine Wege Herr, tue mir kund, deine Pfade lehre mich!

Psalm 25,4


Nelli (32)

nimmt mit ihrem Mann Kinder zur Pflege auf